News

Povetkin nach Kampfverzicht bei IBF zurückgestuft

Boytsov Nr. 4, Chagaev Nr. 6, Dimitrenko Nr.8


Denis Boytsov

10.08.2010 - Sauerlands Schwergewichtler Alexander Povetkin (19 - 0- 0 (14 K.o.)) hat sich mit seinem Kampfverzicht gegen IBF-Weltmeister Wladimir Klitschko (Ukraine/54 - 3 - 0 (48 K.o.)) bei der International Boxing Federation (IBF) keinen Gefallen getan. Der im US-Bundesstaat New Jersey ansässige Weltverband hat den Russen von der Position des Pflichtheraus-forderers (Nr.1) auf den 11. Rang seiner Weltrangliste zurückgestuft.

Povetkin hatte den Kampfvertrag nicht unterzeichnet und wurde durch den in den USA lebenden Nigerianer Samuel Peter (34 - 3 - 0 (27 K.o.)) ersetzt. Der Afrikaner wird am 11. September in Frankfurt/Main gegen den jüngeren Klitschko-Bruder in den Ring steigen Beim Weltverband WBO indes ist Povetkin weiterhin Pflichtherausforderer von Wladimir Klitschko, der auch Weltmeister der WBO ist. In den Top Ten der IBF sind drei Universum-Boxer, angeführt von Toptalent Denis Boytsov!

Das neue Ranking der IBF
Nr 1:  NOT RATED  2. Samuel Peter, Nigeria 3. Tomasz Adamek, Polen 4. Denis Boytsov, Russland/Universum Box-Promotion 5. Eddie Chambers, USA 6. Ruslan Chagaev, Usbekistan/Universum Box-Promotion 7. Nicolay Valuev, Russland 8. Alexander Dimitrenko Ukraine/Universum Box-Promotion 9. Jean Marc Mormeck, Frankreich 10. Jonathon Banks, USA 11. Alexander Povetkin, Russland
Deutsches Frauen-Septett startet bei EU-Meisterschaft
Der Deutsche Boxsport-Verband (DBV) hat sieben Kämpferinnen für vom 4. bis zum 8. August im ungarischen Keszthely stattfindenden EU-Meisterschaften nominiert. Angeführt wird das Aufgebot von der international erfahrenen Mittelgewichtlerin Ulrike Brückner (MTV 1879 München). Außerdem stehen in der Staffel Christina Rupprecht (BC Haan Augsburg/60 kg). Sarah Bormann (TG Hanau/48 kg), Pinar Yilmaz (ASV Wuppertal/51 kg), Britta Wolf (MBC Ludwigsburg/64 kg), Azize Nimani (BR Eintracht Berlin/54 kg), Maike Klüners (SR Düsseldorf/57 kg) und Andrea Strohmaier (BSC Bayern 02 Augsburg/69 kg). Insgesamt haben sich 119 Frauen aus 20 EU-Ländern für die Titelkämpfe qualifiziert. – boxing.de
 



Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation