News

Kuba brilliert an den Jugend-Spielen in Singapur

25.08.2010 – Heute wurden an der Jugend-Olympiade in Singapur die Finalkämpfe ausgetragen. 22 Jugendliche im Alter zwischen 16 und 18 Jahren aus 17 Nationen kämpften um den Finalsieg.

Dabei stellten die Junioren-Boxer von der Zuckerinsel Kuba die zwischenzeitlich verloren geglaubte Reputation wieder her, indem sie 3 der 11 Finalkämpfe für sich entschieden und die Goldmedaille gewannen.

Während Robeisy Ramirez (Bantamgewicht, Bild links) und Irosvani Duverger (Halbschwergewicht) ihre Gegner nach Punkten besiegten, machte der Schwergewichtler Lenier Pero mit dem Italiener Fabio Rurchi kurzen Prozess. Er siegte durch RSCH in der 1. Runde. Ebenfalls sehr erfolgreich waren Evaldas Petrauskas (Leichtgewicht) und Racardas Kuncaitis (Halb-Weltergewicht) aus dem Baltikum. Die beiden Litauer eroberten 2 Goldmedaillen.

Bemerkenswert: Kein Boxer aus England und den USA vermochte sich für die Finanlkämpfe zu qualifizieren.
Jack Schmidli


Die Finalkämpfe

Halbfliegen 48 kg Salman Alizada (AZE)-Ryan Burnett (IRL) 6-13
Fliegen 51 kg Dj Maaki (NRU)-Emmanuel Rodriguez (PUR) RSC 2nd round
Bantam 54 kg Shiva Thapa (IND)-Robeisy Ramirez (CUB) 2-5
Feder 57 kg Artur Bril (GER)-Elvin Isayev (AZE) 11-4
Leicht 60 kg Brett Mather (AUS)-Evaldas Petrauskas (LIT) 4-11
Halbwelter 64 kg Ricardas Kuncaitis (LIT)-Samuel Zapata (VEN) 12-6
Welter 69 kg Ahmad Mamadjanov (UZB)-David Lourenço (BRA) 3-7
Mittel 75 kg Juan Carlos Carrillo (COL)-Damien Hooper (AUS) 4-12
Halbschwer 81 kg Burak Aksin (TUR)-Irosvani Duverger (CUB) 4-12
Schwer 91 kg Fabio Turchi (ITA)- Lenier Pero (CUB) RSCH 1st round
Super-Schwer +91 kg Joseph Parker (NZL)-Tony Yoka (FRA) 5-8



Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation