News

Erfolgreiche Schweizer

Erfolgreiche Schweizer Amateure in Wiener Neustadt

Bild links: Ricardo Da Silva besiegt im FInale den Norweger Jacobsen knapp nach Punkten. Bild rechts: Der Winterthurer Butrint Ram gewinnt die Silbermedaille. Fotos: Michela Barra
Bericht von Federico Beresini

29.09.2009 - Die Schweizer-Boxer haben beim internationalen Box-Turnier in Wiender Neustadt gesamthaft eine sehr gute Leistung erbracht.

Von 8 teilnehmenden Nationen hat die Schweiz, angeführt mit den Boxern Ricardo Silva, 64 Kg, Butrint Rama, 69 Kg, und Arber Topalli, 81kg, den ausgezeichneten 2. Platz in der Mannschaftswertung erreicht. Begleitet ans Turnier wurden die Kämpfer von den Trainern Federico Beresini und Rodolfo Jellamo. Ausserdem war auch Michele Barra, der Präsident des BC Ascona, in Wiener Neustadt dabei.

Silva hat die Goldmedallie gewonnen, nachdem er im vorherigen Kampf den starken KhamasatMusaev ausgeschaltet hatte. Musaev ist immerhin Mitglied der österreichischen Nationalmannschaft. Zudem war er Gewinner des letztjährigen EUBC-Turniers (früher EABA) in Chemnitz. Gegen Silva verlor Musaev klar nach Punkten.

In einem spannendem Finale schlug der Schweizer den Meister von Norwegen, Alexande Jacobsen mit einem Skore von 12 zu 10 nach Punkten. Den Sieg konnte Silva in letzter Sekunde einfahren, nachdem es zehn Sekunden vor dem Kampfende noch 10 zu 10 stand. Nach dem Goldmedaillengewinn in London ist es Silva in diesem Jahr nun das zweite Mal gelungen, ein internationales Box-Turnier zu gewinnen.

Butrint Rama darf mit Zuversicht in die Zukunft schauen.  In Wiener Neustadt bestritt er sein 2. Turnier und gewann zum zweiten Mal eine Silbermedaille. Im Halbfinal siegte er gegen den Iren Fergal Redmon klar nach Punkten. Im Finalkampf gegen den Deutschen Toni Gerkowski landete er zu Beginn klare Treffer und überzeugte mit sehenswerten Kombinationen. Der erfahrene Deutsche konnte sich aber schliesslich durchsetzen und gewann die Goldmedaille. Butrint Rama, der von Rodolfo Jellamo betreut wird, ist noch jung und wird für die Schweiz bestimmt auch in Zukunft gute Resultate bringen.

Dass man sich bei den Amateuren in einer anderen Realistät befindet, musste der kürzlich von den Junioren zu den Eliteboxern aufgestiegene Arber Topalli erfahren. Arber hat im ersten Match versucht, sein Potenzial zu nutzen, verlor aber gegen den Österreicher Gzim Tahiri klar, nachdem die Schweizer-Ecke zum Zeichen der Aufgabe das Handtuch geworfen hatte.  Mit viel Herzblut kämpfte Arber gegen den Norweger Aleksander Hagen um die Bronzemedaille. Nach der ersten Runde stand es 3 zu 3. In der zweiten Runde wurde der Schweizer dann aber vom erfahreneren Norweger mit Schlagkombinationen und klaren Treffern eingedeckt, sodass sich der Ringrichter veranlasst sah, den Kampf zu stoppen.

Insgesamt dürfen die Schweizer aber mit dem Abschneiden in Wiener Neustadt sehr zufrieden sein.


Übersetzung aus dem Italienischen: Susan  

Das Schweizerteam unten v.l.n.r.: Ricardo Da Silva, Federico Beresini, Manager Michele Barra. Oben v.l.n.r.: Rodolfo "Silencio" Jellamo, Arber Topalli, Butrint Rama
 

 

 

 

 


 

 

 




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation