News

Matthew Macklin neuer Europameister im Mittelgewicht



Neuer Europameister: Matthew Macklin

19.09.2010 – Nachdem der bisherige Europameister im Mittelgewicht, Darren Barker, seinen Titel wegen einer Verletzung kurzfristig niederlegen musste, kam es gestern Abend in Birminham (England) zum Kampf um den vakanten Titel zwischen dem Briten Matthew Macklin und dem Georgier Shalva Jomardashvili. Macklin besiegte seinen Gegner durch Abbruch des Kampfes nach der 5. Runde und ist neuer Europameister im Mittelgewicht.

Die Schweizer Boxfans erinnern sich: Der schlagstarke Shalva Jomardashvili forderte am 29. Mai im Berner Kursaal Yves Studer um die Krone im Mittelgewicht der Nicht-EU-Staaten heraus und erreichte gegen den Schweizer in einem packenden Duell ein Unentschieden. Den Regeln zufolge behielt Studer trotz des unentschiedenen Kampfausgangs den Titel und ist somit weiterhin Europameister der Nicht-EU-Staaten im Mittelgewicht.
Macklin dominierte Jomardashvili von der ersten Runde an und brachte seinen Widersacher in grösste Bedrängnis. Nach furiosem Schlaghagel warf die Ecke des Georgiers am Ende der 5. Runde das Handtuch zum Zeichen der Aufgabe.

Macklins Rekord steht nun bei 27 Siegen und nur 2 Niederlagen. 19 seiner Kämpfe konnte er vorzeitig gewinnen. Der Brite wird seinem Titel im nächsten Kampf gegen den bisherigen Europameister, Darren Barker, verteidigen müssen. Der bei den bedeutenden Weltboxverbänden an 5. (WBA), 7. (WBO) und 9. (IBF) platzierte Macklin strebt einen Titelkampf gegen den WBA-Weltmeister Felix Sturm oder den IBF-Champion Sebastian Sylvester an. Gut möglich, dass er Darren Barker aus dem Weg gehen und den Europameistertitel freiwillig zur Verfügung stellen wird.

Jack Schmidli



Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation