News

Canabate gesperrt

Julien Cañabate für zwei Jahre gesperrt

Ittigen, 23.September 2009. Julien Cañabate (28) ist von der Disziplinarkammer für Dopingfälle von Swiss Olympic der Verweigerung der Teilnahme an einer Dopingkontrolle schuldig erklärt worden. Er hatte am 18. Juni 2009 anlässlich einer Trainingskontrolle die Urinabgabe verweigert. Cañabate ist von der Disziplinarkammer verurteilt worden:

1. zu einer Sperre von zwei Jahren, beginnend ab dem 23. Juli 2009

2. zu einer Busse von 1000 Franken

3. zur Bezahlung der Verfahrenskosten in der Höhe von 1000 Franken

4. zur Bezahlung einer Parteienentschädigung an Antidoping Schweiz in der Höhe von 500 Franken

Gegen diesen Entscheid können die Parteien sowie der internationale Verband und die WADA innert 21 Tagen seit Eröffnung beim Tribunal Arbitral du Sport (TAS) in Lausanne Rekurs einlegen.


Swiss Olympic, siebtes Prinzip der Ethik-Charta:
ABSAGE AN DOPING UND SUCHTMITTEL!
Prävention im Jugendsport:
www.coolandclean.ch


Weitere Informationen:
Martina Gasner, Stv. Leiterin Medien und Information Swiss Olympic, 031 359 71 47


Sportliche Grüsse

Martina Gasner
Stv. Leiterin Medien und Information


 

 

 


 

 

 




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation