News

Huck besiegt Lebedev umstritten nach Punkten

19.12.2010 - WBO-Cruisergewichts-Weltmeister Marko Huck (31-1, 23 KO's) muss sich nach seinem "Sieg" gegen seinen russischen Herausforderer Denis Lebedev (21-1, 16 KO's) glücklich schätzen, denn er gewann das aus Sicht vieler Zuschauer verlorene Duell gestern Abend in der Max Schmeling Halle in Berlin nach Punkten und bleibt Weltmeister im Cruisergewicht. Die Punktrichter werteten den Kampf zweimal zu Gunsten von Huck (115:113); der amerikanische Judge sah indessen den Russen mit 116:112 vorne.

Einmal mehr kam es in Deutschland zu einem höchst fragwürdigen Urteil. Huck gab nach dem Kampf vor, er habe in den 4. Runde eine Rippe gebrochen: "Danach war jeder eigene Schlag wie ein Messerstich für mich. Doch ich habe durchgehalten und gewonnen. Das zeichnet einen Champion aus", gab Huck vollmundig zu Protokoll.

Jack Schmidli




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation