News

Box Gym BTO


 

Bericht von Ueli E. Adam

28.01.2011 - Was sich bescheiden hinter dem Kürzel Box Gym BTO verbirgt, kann ein neues Glanzlicht für die Sportstadt Thun werden. Am 28. Januar wurde an der Seestrasse 14 das neue Box Gym von Christina Nigg eröffnet, das den schweizerischen Amateur-Boxsport positiv beeinflussen dürfte.

Besonders erfreulich, dass die politische Prominenz das Signal wahrgenommen hat und das Projekt (vorläufig ideell) unterstützt. Nationalrätin Ursula Haller (als Rednerin) und Stadtpräsident Raphael Lanz haben mit ihrer Anwesenheit bewiesen, dass das Vorhaben auf breite Akzeptanz stösst. Christina Nigg hat als erfolgreiche Boxerin, Trainerin und Managerin in ihrer Eröffnungsrede Konzept und Ziele klar abgesteckt: mit einem Leistungszentrum (der nationale Status ist beantragt) soll der Amateursport nach den neuesten Erkenntnissen gefördert und systematisch umgesetzt werden. 

Neben einer Boxschule für alle Alterstufen, die das Zentrum kommerziell tragfähig macht, wird das Wettkampfboxen mit konkreten Trainingsplänen systematisch aufgebaut. SwissBoxing-Präsident Andreas Anderegg (im Bild unten rechts mit Federico Beresini) hat in seiner Grussadresse des Verbandes unterstrichen, dass die Initiative des Box-Teams Thun Oberland Anerkennung verdient und der neue Sportmanager Federico Beresini, der mit einer konzeptionellen Neuausrichtung des Amateursportes und dem Aufbau der regionalen schweizerischen Leistungszentren beauftragt ist, sieht damit die richtigen Zukunftsperspektiven gewährleistet.

Für die Umsetzung der Unternehmensziele sorgt ein ausgewiesenes Betreuungsteam: Cheftrainerin Nigg hat die Aufgaben spartengerecht an André Schenk, Ex-Nationaltrainer und Elite-Trainer BTO, Ex-Schweizermeister Markus Schweizer, Assistenz-Trainer und Manfred Schafroth, Präsident BTO mit genauen Zielsetzungen delegiert.

Die jungen und hochmotivierten Sportler des Teams dürfen sich freuen – sie wollen alles daran setzen, dass das Box Team Thun Oberland schon bald wieder einen Mannschaftsmeister-Titel holt. Dieser Elan verdient unsere ungeteilte Anerkennung.   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation