News

Klitschko: "Solis ist Vergangenheit"

08.04.2011 - Witali Klitschko hat einem schnellen Rückkampf gegen den Kubaner Odlanier Solis eine Absage erteilt. "Er soll erst einmal richtig gesund werden. Solis ist Vergangenheit, meine Karriere geht weiter", so Klitschko am Rande der Pressekonferenz zum Film "Klitschko", der am 16. Juni in den Kinos anläuft.

Vor knapp drei Wochen hatte Klitschko seinen WBC-Weltmeistertitel in Köln gegen Olympiasieger Solis verteidigt. Der Kubaner musste wegen einer Knieverletzung bereits nach der ersten Runde aufgeben.

Anschließend wurden bei Solis das vordere Kreuzband ersetzt und der Außenmeniskus genäht, so dass er frühestens in sechs bis sieben Monaten wieder in den Ring steigen kann. Noch vom Krankenbett aus hatte der Verlierer den älteren Klitschko-Bruder zur Revanche aufgefordert: "Ich hoffe, dass Witali Manns genug ist, mir ein Rematch zu geben."

Gegen wen Witali als nächstes kämpft, steht noch nicht fest. "Es werden Gespräche geführt. Doch da ist noch nichts spruchreif", meinte der 39-Jährige. Zudem ist noch offen, wann der mögliche Kampf ausgetragen werden soll. Die Klitschko-Brüder versuchen, vor dem Duell von Wladimir Klitschko gegen David Haye (Ende Juni oder Anfang Juli) noch einen Witali-Kampf einzuschieben.

Eurosport

  




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation