News

Pressekonferenz Klitschko vs. Haye

09.05.2011 - Bei der heutigen ersten gemeinsamen Pressekonferenz seit knapp zwei Jahren herrschte zwischen IBF-/WBO-Weltmeister Wladimir Klitschko und WBA-Champion David Haye eisige Stimmung. Haye verweigerte Klitschko den Handschlag, der Staredown dauerte minutenlang.

Der 35-jährige Klitschko will gegen Haye am 2. Juli in Hamburg den 50. Knockout seiner Karriere feiern. “Haye hat bislang viel versprochen. Am Ende kam nie etwas dabei heraus, ob es ein Kampf in Chelsea oder auf Schalke war. Ich hoffe wirklich sehr, dass er am 2. Juli wirklich im Ring steht, deshalb ich im Vertrag zusichern lassen, dass er als Erstes in den Ring geht. Ich schaue dann aus der Kabine zu, und wenn er dann wirklich da ist, komme ich auch raus”, so Klitschko.

Haye ließ an seinem Gegner kein gutes Haar. Klitschko habe bis jetzt nur Fallobst geboxt, Gegner die nur gekommen wären, um ihren Scheck abzuholen. “Wladimirs Karriere ist künstlich gemacht. Ich bin anders, ich kann seine Gedanken lesen. Ich werden ihn K.o. hauen und seine Geschichte beenden”, so der “Hayemaker”.

Warum er und nicht Vitali gegen Haye boxt, beantwortete Klitschko so: “Es war relativ einfach, wer von uns beiden gegen Haye boxt. Beim ersten Mal haben wir eine Münze geworfen. Da habe ich gewonnen. Bei zweiten Mal war es jetzt schwerer. Entschieden hat eigentlich Haye. Er hat mich ausgewählt. Er hat den letzten Kampf von Vitali gesehen und danach sich für den schwächeren Klitschko entschieden.”

Der Ticketvorverkauf für Wladimir Klitschko vs. David Haye am 2. Juli in der Hamburger Imtech Arena hat heute begonnen. Tickets gibt es hier. RTL überträgt den Vereinigungskampf im Schwergewicht live. - Wladimir Klitschko © KMG.

  




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation