News

Hopkins ältester Box-Weltmeister aller Zeiten!

22.05.2011 (JS) - Die 46-jährige Boxlegende Bernard Hopkins (52-5-2, 32 Kos) führte seinen Widersacher, WBC-Weltmeister Jean Pascal (26-2-1, 16 KOs) gestern Nacht im Bell Centre in Montreal boxerisch vor und gewann den WBC-Halbschwergewichts-Titel nach einer überzeugenden Leistung einstimmig nach Punkten (115-113, 116-112, 115-114).

Obschon Hopkins in der vierten und zwölften Runde in arge Bedrängnis geriet, gelang es ihm aufgrund seiner grossen Routine und Cleverness, seinen Widersacher über die gesamte Kampfdauer auf Distanz zu halten und George Foreman, der mit 45 Jahren nochmals Weltmeister wurde, als ältester Champion aller Zeiten abzulösen.  

Im Gegensatz zum ersten Kampf im Dezember 2010 startete Hopkins dieses Mal deutlich besser, auch wenn er die ersten beiden Runden abgeben musste. In der dritten Runde übernahm Hopkins das Kommando und traf mit einer guten Rechten, die Pascal leicht zum Wackeln brachte. In der vierten Runde erwischte Pascal jedoch Hopkins voll mit einem linken Haken, der den “Executioner” beinahe zu Boden schickte.

Ab der fünften Runde spielte Hopkins seine boxerische Klasse wieder voll aus, ließ ich nicht auf einen wilden Schlagabtausch ein und legte im Vorwärtsgang boxend eine deutlich größere Schlagfrequenz an den Tage. Pascal, der für Konditionsprobleme bekannt ist, baute in den mittleren Runden deutlich ab und ließ sich von Hopkins den Kampf aufzwingen.

In der neunten Runde verlor Pascal nach einem Schlag auf die Schläfe etwas das Gleichgewicht und musste sich mit dem Handschuh abstützen. Eigentlich ein regulärer Niederschlag, den der Referee aber nicht wertete. Auch in der zehnten Runde berührte Pascal nach einem klaren Treffer den Ringboden, der Knockdown wurde aber erneut nicht gewertet.

Auch die elfte Runde war deutlich bei Hopkins, der nun geschickt jede Bemühung Pascals unterband. In der zwölften Runde musste Hopkins eine Schrecksekunde überstehen, als er nach zwei Volltreffern Pascals deutlich angeschlagen war. Dennoch sollte es nach Meinung aller am Ring anwesenden Experten diesmal für einen knappen Sieg gereicht haben.

Das Urteil der Punktrichter spiegelte die Meinung der Öffentlichkeit dieses Mal wider und sah Hopkins mit 115:113, 115:114 und 116:112 knapp vorne. Hopkins hat mit diesem historischen Sieg nicht nur seiner Karriere einen weiteren Glanzpunkt hinzugefügt, er hat auch gezeigt, dass man auch im höheren Boxeralter Dank Cleverness und eiserner Disziplin noch durchaus die Weltspitze dominieren kann.

  




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation