News

Kessler verteidigt Titel

spotlight-Fighter Gusmyr Perdomo fordert Weltmeister Mikkel Kessler

Interview mit Gusmyr Perdomo: Der Supermittelgewichtler will am nächsten Samstag im dänischen Herning den WBA-WM-Titel erobern (boxing.de)

Der in Hamburg bei spotlight boxing trainierende Supermittelgewichtler Gusmyr Perdomo fordert als aktuelle Nummer 1 der WBA-Weltrangliste den dänischen Weltmeister Mikkel Kessler in dessen Heimatland.

Der aus Venezuela stammende Gusmyr Perdomo (16-2-0 (10)), der am Montag dieser Woche seinen 33. Geburtstag feierte, will in diesem Kampf seine erste WM-Chance nutzen und sich den WBA-Weltmeister-Gürtel sichern. Mit seinem Trainer Michael Timm reiste er ins dänische Herning (Jütland), wo er am nächsten Samstag, 12.09.09 in der Box-Gala im MCM Messecenter auf den sehr erfahrenen WBA-Champion Mikkel Kessler (41-1-0 (31)) trifft.

spotlight boxing-Promoter Dietmar Poszwa: „Natürlich ist Gusmyr Perdomo gegen den erfahrenen und mehrfachen Weltmeister Mikkel Kessler der Außenseiter, zumal der Kampf ja in Kesslers Heimat Dänemark ausgetragen wird. Aber Gusmyr hat sich im Training und in seinen letzten Kämpfen so stark gezeigt, dass ich ihm alles zutraue. Wir fahren jedenfalls mit dem klaren Ziel nach Dänemark, den Weltmeister zu entthronen!“

Interview mit Gusmyr Perdomo:
Vor seiner Abreise nach Dänemark stand Pflichtherausforderer Gusmyr Perdomo unserem Boxportal www.boxing.de noch einmal „Rede und Antwort“:

Nachdem das Sparring abgeschlossen ist: Wie war die Vorbreitung auf diesen wichtigen Kampf?
Gusmyr Perdomo:
Alles lief richtig gut und optimal. Ich hatte wirklich starke und harte Jungs als Sparringpartner – und nun, alles ist in bester Ordnung. Ich bin fit!”

Was ist für dich als Südamerikaner der größte Unterschied zwischen der südamerikanischen und der europäischen Boxkultur?
G.P.:
„Das Boxen in Europa ist mehr strategisch-technisch, mehr auf technische Feinheiten orientiert. Wir Latinos kommen mehr aus dem Kampf und haben den unbedingten Willen – das große Kämpferherz. Mein Trainer Michael Timm hat mir in den letzten Monaten viele dieser technischen Feinheiten gezeigt und ich habe zudem mein Kämpferherz behalten. Aus dieser besonderen Mischung kommen jetzt meine Stärken!“

Mikkel Kessler musste seine bisher einzige Niederlage gegen den Rechtsausleger Joe Calzaghe hinnehmen. Nun bist auch du Rechtsausleger. Hast du den Kampf Kessler-Calzaghe genauer studiert?
G.P.:
„Natürlich! Ich habe mir die wichtigsten Passagen mit meinem Trainer Michael Timm auf DVD genau angesehen. Da gab es natürlich einige wichtige Erkenntnisse und Details. Wir haben auch aus anderen Kämpfen viel von Kesslers „Spezialitäten“ gesehen. Das gehört zu einer guten Vorbereitung, und darauf baut man auch seine Kampfstrategie!“

Was sind Kesslers „stärkste Waffen“ – und wie willst du ihn schlagen?
G.P.: “Wir kennen seine Stärken und wir wissen, wie man ihn schlagen kann! Aber, das bleibt bis zum Kampf unser Geheimnis. Ich will Kessler schlagen und mir so meinen Traum vom WM-Titel erfüllen. Ich will den Gürtel für mich, für meine Familie, für meinen Boxstall und für mein Heimatland!“

 


 

 

 




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation