News

Dreimal Gold und zweimal Silber für Schweizer Damen in London!!

Bericht von Angelo Gallina, Frauenchef
 
22.06.2011 - Beim grössten Internationalen Boxturnier in London waren 7 Boxerinnen aus der Schweiz im Einsatz. Das Turnier fand im Alexandra Palace statt und war, was die Kulisse anbelangt, schon mal fürstlich. Mit mehr als 250 Boxer und Boxerinnen ist dies das grösste Turnier welches auf britischen Boden stattfand.

2012 finden die Olympischen Spiele in London statt. Für Sandra „The Silence“ Brügger (Bild oben links) war dies schon mal ein kleiner Vorgeschmack. „The Silence“ kam mit Losglück gleich in das Finale wo sie auf ihre Vorjahresgegnerin Ingrid Egner aus Norwegen traf und knapp nach Punkten verlor. Brügger kämpfte solide und zeigte intensives und gutes Boxen. Der sonst immer im Ring lachenden Egner ist nach 4 Runden das Lachen vergangen und sie war sich ihres Sieges nicht mehr ganz sicher. Gereicht hat es trotzdem, auch wenn nur sehr knapp.


 
Sandra „Stony“ Steiner (oben, links im Bild) machte einen hervorragenden Kampf gegen die einheimische Donnelly. Von Anfang an dominierte die mit viel Variabilität boxende Zürcherin, welche nach der WM-Teilnahme im Ring markant an boxerischer Leistung zugelegt hat, ihre Gegnerin und gab nie ein Duell nach. Unerklärlich das Urteil: Sieger Donnelly. Niemand der Anwesenden Zuschauer und nicht mal die Ecke der Engländerin hätte ein einziges Pfund auf den Sieg der Engländerin gewettet. Die Enttäuschung von Steiner war riesengross. Die Tatsache, dass sie diese Niederlage kommentarlos wegsteckte und bereits am nächsten Tag wieder für einen Sparringkampf gegen eine norwegische Boxerin im Ring stand, zeigt klar auf das „Stony“ bereits in Richtung EM Rotterdam unterwegs ist.


 

Jennifer Corti (Bild oben, links), die frischgebackene EU-Bronzemedaillengewinnerin, zeigte ihr Können erstmals gerade von Anfang an und mit voller Determination gegen ihre Holländische Gegnerin. Im Gegensatz zum Halbfinale in Polen boxte Corti passioniert, entfesselt und unermüdlich Runde um Rund, Punkt um Punkt und gewann somit verdient ihre erste Goldmedaille an einem internationalen Turnier.

Bemerkenswerter Einsatz der anderen Frauen (Bild unten). Vier der 7 Damen haben sich gleich am ersten Tag mit einer Magen-Darminfektion angesteckt. Diese hat sie dann durch das Turnier begleitet. Trotz der gesundheitlichen Einbussen, boxten alle Ihre Runden durch.

 

Sarah-Joy Raelegte einen guten Start hin und musste jedoch in der Letzen Runde vor allem mit Ihrer Gesundheit kämpfen und verlor knapp nach Punkten. Gleiches Schicksal erreichte die erst 17 jährige Jessica Kull aus Basel, auch sie mit Darmgrippe behaftet kämpfte tapfer und verlor mit nur einem einzigen Punkte unterschied. Anders erging es Dijana „der Blitz“ Bogdanovic, welche letztes Jahr das Finale noch verloren hatte. Dieses Jahr ging die 33 jährige determiniert in den Kampf und verdiente sich so ihre Erste Goldmedaille in der Kategorie bis 51 Kg.

Eine fast unheimliche Serie legt zurzeit die Baslerin Nadja „La Bol“ Barriga hin. Die diplomierte Juristin gewann ihren 6. Kampf in Folge und bleibt somit unbesiegt. So auch diesen Final in London, wo ihre Gegnerin klar nach Punkten besiegte. Barriga wird diesen August an der bolivianischen Meisterschaft in La Paz teilnehmen und ist bereits für das Nationalteam aufgeboten worden.

 
Dies und das

Das Swiss Boxing Team zeigte eine solide Mannschaftsleistung auch neben dem Ring. Gegenseitig wurden die Boxenden unterstützt und gemeinsam wurden Siege wie Niederlagen geteilt. Auch in den jeweiligen Ecken wechselten sich die mitgereisten Trainer Marco Franscella und Matthias Luchsinger und Angelo Gallina ab. Auch der mitgereiste Thomas Marthaler vertrat die Schweiz als Punktrichter und genoss Ansehen und das Ambiente.

Das mitgereiste Herrenteam vom Swiss Boxing Team erlitt bereits beim Abflug die ersten beiden Niederlagen. Zwei Boxer hatten keine Visa für London dabei. Ein Schweizer Pass wäre da vermutlich die bessere Faust gewesen…

Die Damen hatten am Freitag den ganzen Tag frei und nutzten ihren Freitag für…..Shopping. Am Abend gab’s dann wie es sich gehört, gegenseitiges Vorzeigen der „ergatterten“ Güter: Shopping&Boxing, ein neuer Trend?.

 

Haringex Box Cup 2011, The Great Hall, Alexandra Palace, London 300 Zuschaur

Resultate:

Female B, 54 Kg

Rachael Bower, Metropolitan Police gewinnt nach Punkten gegen Sarah-Joy Rae, Basel, Switzerland

 

Femal A, 60 Kg

Leanne Bourne, Heart of Portsmouth gewinnt nach Punkten gegen Jessica Kull, Basel, Switzerland

 

Female A, 51 Kg

Dijana Bogdanovic, Basel, Switzerland gewinnt nach Punkten Mel McSweeny, Brentwood

 

Female A, 54 Kg

Nadia Barriga, Basel, Switzerland gewinnt nach Punkten gegen Emily Energie Peacock

 

Female Elite, 60Kg

Ingrid Egner, Oslo gewinnt nach Punkten gegen Sandra Brügger, Basel, Switzerland

 

Femal Elite 71 Kg

Jennifer Corti Ascona, Switzerland gewinnt nach Punkten gegen Naomi Olenski Amsterdam Female

 

Femal Elite, 57 Kg

Rebecca Donnelly, Gravesham Female gewinnt nach Punkten gegen Sandra Steiner, Zürich, Switzerland

 

Men Elite, 91 Kg

Gary Daley Southend gewinnt nach Punkten gegen Barzinje Nawshirwan, Zürich Switzerland

 

Men C,75 Kg

Chris Eubank Brighton & Hove gewinnt nach Punkten gegen Marzio Franscella, Ascona BC, Switzerland

 

Men C, 71 Kg

Ben Falaja Phil Thomas SOB gewinnt nach Punkten gegen Nikq Kreshnik, Zürich, Switzerland

  




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation