News

Klitschko gewinnt Titelvereinigungskampf

03.07.2011 – Die Klitschko-Brüder haben ihr langjähriges Ziel erreicht. Nach Wladimirs Sieg im Schwergewichtsduell gegen Davide Haye sind sie nun Titelträger aller vier bedeutenden Weltbox-Verbände.



In einem hochspannenden und von Taktik geprägten Kampf gewann der „schwerere sehr gute Mann“ gegen den „leichteren sehr guten Mann“ nach Punkten, wobei sich eine uralte Boxerweisheit einmal mehr bewahrheitete.

Vor 45.000 Fans und 500 Millionen Zuschauern vor den Bildschirmen – der Kampf wurde live in 150 Länder übertragen – siegte ein aggressiv und sehr entschlossen auftretender Wladimir Klitschko  (55-3, 49 KOs) gegen David Haye (25-2, 23 KOs) über 12 Runden verdient nach Punkten (117-109, 118-108, 116-110). Keinem der beiden Kontrahenten gelang es, einen Volltreffer zu landen. Einerseits war Haye für Klitschko zu schnell auf den Beinen und er manifestierte unglaubliche Reflexe; andererseits gelang es dem Engländer nur selten, die lange Distanz zu überbrücken. Zuschauer, die vor dem Kampf einen Knockout erwartet hatten, waren vom Kampfausgang wohl enttäuscht. Ansonsten war der Fight aber beste Werbung für das Schwergewichtsboxen, dem seit längerer Zeit die grossen Kämpfe fehlen.

Klitschko will seine Titel „so lange es geht“ verteidigen, während David Haye, der nach dem Kampf einen Zehenbruch monierte, noch nicht weiss, wie es weitergehen soll. Jedenfalls sind zurzeit keine Gegner in Sicht, die den Klitschkos gefährlich werden könnten. Aber vielleicht schafft Tomasz Adamek am 10. September in Warschau die Sensation. Der Pole wird Wladimirs Bruder Vitali Klitschko um den Titel des WBC herausfordern.

Jack Schmidli  




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation