News

„The Warrior“ will es noch einmal wissen

27.11.2011 – Der 28. Mai 2011 war ein brandschwarzer Tag in der Karriere des Bad Ragazer Professinals Ivo „The Warrior“ Andelic. Eher überraschend verlor er an diesem Tag gegen den unbedarften Bulgaren Yavor Marinchev nach sechs strapaziösen Runden klar und deutlich nach Punkten. Im 8. Kampf erlitt er die erste Niederlage. Aber Andelic will es noch einmal wissen.

Ivo "The Warrior" Andelic posiert mit Nikki Adler für die Kamera

„Ich werde im 2012 wieder angreifen und meine Niederlage vergessen machen“, sagte der Schwergewichtler gestern zu swissboxing.ch. Dass es „The Warrior“ ernst meint mit seiner Ankündigung beweist die Tatsache, dass er letzte Woche bei den renommierten Boxställen „Sauerland Event“ und im „Wikinger Boxteam“ in Berlin sowie bei „SES Sportevents“ in Magdeburg weilte und dort mit den besten Athleten trainierte. „Es war eine super tolle Woche trotz sehr niedrigen Temperaturen“, freute sich Andelic, bei dem man spürt, dass er die Motivation und die Freude am Boxen wieder gefunden hat.

In Berlin traf der ehrgeizige schweiz-kroatische Doppelbürger auf seine kroatische Landsfrau Nikki Adler aus dem Wikinger Boxteam und absolvierte mit der frisch gebackenen Europameisterin im Supermittelgewicht eine Trainingssession. „Nikki ist an zweiter Stelle der Weltrangliste und Sparringspartnerin der mehrfachen Weltmeisterin Ccilia Braekhus aus dem Sauerland-Boxstall“, fügte Andelic nicht ohne Stolz an.  

Jack Schmidli




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation